Freitag, 11. August 2017

Hochwasser in Klein Venedig





Dies ist Klein Venedig!
Über diesen malerischen Ort schrieb ich schon in meinem anderen Blog (der jedoch derzeit geschlossen ist) Dennoch verlinke ich den Post hier, um ggfs. später, wenn er wieder geöffnet ist, dem Link folgen zu können.

Klein Venedig wird der Platz an der Okerbrücke am Schiffwall in Wolfenbüttel genannt, da die Oker hier nahe an den Häuser vorbeifließt und so diesen ganz speziellen Eindruck vermittelt, wenn auch auf viel kleinerem Raum. Ein beliebter Ort, auch für Liebespaare, die ihre  Schlösser am Geländer der Brücke befestigen. 



Holländische Städtebauer haben dort ursprünglich ein Grachtensystem angelegt, von dem dieser Rest heute noch erhalten ist.

Der Blumenschmuck am Geländer ist hier genauso hübsch wie der im Schwarzwald an der Nagold

An der Nagold

weiter geht#s mit Wolfenbüttel ...







Wolfenbüttel besuchten wir vor kurzem. Bilder von dort gab es auch auf Instagram zu sehen. Doch diejenigen, die Instagram nicht besuchen können, haben nun hier die Möglichkeit.

Die kleine Stadt Wolfenbüttel wurde Ende Juli vom Hochwasser heimgesucht. Reste davon waren bei unserem Besuch am 30. Juli noch zu sehen. 



Das Wasser  war erfolgreich zurückgedrängt worden, jedoch lagen noch überall Sandsäcke und Straßenzüge voller Sperrmüll fanden wir vor, viele Sachen, die durch das Eindringen des Wassers unbrauchbar geworden waren.


Die Feuerwehr war noch lange nicht arbeitslos ...


Uns hinderte all das nicht, ein Eis zu essen .... schönes Wetter lädt geradezu zum Eisessen ein... Für mich Waldmeister und Zitrone. ;-)


So gerne wäre ich beim Rosenfest dabei gewesen, doch an dem Tage erwarteten wir Gäste, so daß dies nicht möglich war. Vielleicht wird dieses Fest ja im nächsten Jahr wiederholt.



Wieder zurück Richtung Braunschweig kamen wir an überschwemmten Wiesen vorbei ...


Im Video ist die Situation ebenfalls festgehalten.

video

An der neuen Brücke bei Rüningen - im Hintergrund ist die Mühle Rüningen zu sehen.



Hier geht nix mehr ...


Nächstes Mal dann wieder Garten ... 

Kommentare:

  1. Wasser so nah an den Häusern ist gleichzeitig super schön und romantisch - aber auch alle paar Monate oder Jahre eine Gefahr. Wenn man es nun so schön und ruhig sieht, kann man sich kaum mehr vorstellen, mit welcher Kraft und Masse das Wasser einbrechen kann. Beeindruckend! Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sara, in Österreich gab es in den letzten Tagen auch zahlreiche Unwetter mit Überflutungen und Muren. Bei uns im Ort war es zuletzt 2013 zu einem Hochwasser gekommen. Das ist eine ganz furchtbare Situation, da man so machtlos ist.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. In diesem Jahr, liebe Sara, spielt die Natur schon ziemlich verrückt. Hochwasser hier und Trockenheit bei uns. Es tröpfelt ab und zu - wie jetzt auch. Trotzdem ist der Boden korktrocken.
    Die ersten Bilder Deines Posts machen Mut und beweisen, dass es auch Orte gab, wo es schön war und blühte. Ein erholsames Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. In Hildesheim "Große Venedig" sah es ähnlich aus :( Ja es ist im Moment schlimm, solange es nicht wieder so regnet wie im Juli und die Innerste nicht wieder so über die Ufer tritt bin ich mehr als zufrieden.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sara,
    das Zerstörerische und das Schöpferische der Natur hast du in deinem Post auf einddruckvolle Weise zusammengefasst. Da ist diese Blütenpracht auf der Brücke (die ich mir gleich nochmals genauer ansehen werde, weil mir diese Farbkombinationen ausgesprochen gut gefallen) und dann die von Überschwemmungen zerstörten Sachen und die überfluteten Wiesen. Ja, die Natur ist machtvoll - in die eine, wie in die andere Richtung. Und wir Menschen stehen mittendrin und glauben immer noch wir könnten sie beherrschen - oder gar bezwingen, ha.
    Entschuldige bitte, aber die Gegensätzlichkeit deines heutigen Posts hat mich ein wenig philosophisch werden lassen ;-)

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenede!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  6. Oh je, das war ja auhc schlimm da ... ja, dieser Sommer ist verwunschen und total durcheinander .. was die einen zuviel an Regen bekommen, fehlt woanderes ... aber, es sit nun mal der Lauf der Dinge ...
    Hoffen wir, daß noch wieder schöne Tage kommen, mit Sonnenschein und keiner allzu großen Hitze ...
    Dsa Rosenfast, das wäre sicher einen Besuch wert gewesen ... das wird sicher nächstes Jahr wiederholt :O)
    Ich wünsche Dir ein schönes und hoffentlich sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sara,
    erst hat es monatelang kaum geregnet und dann hörte es nicht mehr auf. Bei uns ist alles nass, aber zum Glück hatten wir kein Hochwasser.
    Ich hoffe, dass die Leute in Wolfenbüttel nun von weiteren Überschwemmungen verschont bleiben und dass sie ihre Stadt schnell wieder sauber bekommen.
    Habe ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sara,
    hier auch wieder Dauerregen. Ich drücke den Einwohnern die Daumen, dass es in Wolfenbüttel keine Überschwemmung gibt.
    Diese Sitte mit den Schlössern an den Brücken finde ich ganz schrecklich. Es beeinflusst die Statik, gerade dann, wenn Wassermassen darüber weg fließen müssen. Zusammen mit den Blumen auf dem Foto stören die Schlösser auch sehr.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sara,
    Sehr schöne Bilder aber schade das es soviel Regen gab in diese Gegend!
    Wir hatten auch ein sehr naßer Sommer aber keine Überschwemmungen hier.
    Ganz lieber Gruß,
    Mariette

    AntwortenLöschen


*¨¨* ♥♥~♥ Vielen ♥♥lichen Dank für Deinen Kommentar! Jeder Deiner Sätze ist Inspiration und Erbauung für mich. Ich freue mich sehr über jede Zeile, es ist mir aus Zeitgründen jedoch nicht möglich, hier jederzeit auf einzelne Kommentare zu reagieren. Fragen beantworte ich immer und zeitnah. Blogbesuche erfolgen leidenschaftlich gern und bei Gelegenheit. Herzlichst 【ツ】 *¨¨* ♥♥~♥